Hausmittel bei Durchfall – Irrtümer oder wirkliche Helfer?

Wie bei allen Erkrankungen, die in einer Vielzahl von Fällen nur symptomatisch behandelt werden können, stehen unterschiedliche Hausmittel zur Auswahl, die seit vielen Jahren von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Schokolade | Cola und Salzstangen | Geriebener Apfel | Toastbrot | Banane | Reisschleim | Hefe

zart bittere SchokoladeSchokolade

Zumindest für dunkle Schokolade mit hochprozentigem Kakaoanteil ist eine gewisse Wirkung gegen Durchfall erwiesen. Kakao enthält Flavonoide, die das Darmprotein CFTR hemmen. Auf diesem Weg halten sie Flüssigkeit im Körper. Um Schokolade aber zum Medikament zu machen, müsste der Betroffene viel zu viel davon essen. Der hohe Fettanteil der Schokolade ist zudem ungünstig bei Durchfall.

Cola und Salzstangen

Über lange Zeit war das ein Hausmittel, welches sogar von Ärzten gerne empfohlen wurde. Heute gibt es ausgewogene Rehydrationslösungen in der Apotheke. Cola enthält zu viel Zucker im Verhältnis zur Flüssigkeitsmenge, darüber hinaus kann das enthaltene Koffein den Durchfall noch verstärken. Die Salzstangen führen zu einer unkontrollierten Aufnahme von Salz, was den Elektrolythaushalt ungünstig verschieben kann.

Geriebener Apfel

Dieses Hausmittel ist einfach zuzubereiten. Wichtig ist es, den geriebenen Apfel etwas an der Luft stehenzulassen, bis er durch Oxidation leicht braun geworden ist. Pektin heißt der Wirkstoff im Apfel, der gegen Durchfall hilft. Pektin ist ein Kohlehydrat, das in Verbindung mit Wasser zu Gel wird und sich auf die Darmschleimhäute legt. Dort verhindert es das Andocken von Keimen und Toxinen. Außerdem bindet Pektin die Krankheitserreger, so dass sie schneller ausgeschieden werden.

Toastbrot

Getoastetes Brot, besser nicht frisch, kann gut bei einer Durchfalldiät eingesetzt werden. Es schont den Darm beim Kostaufbau, hat aber keine direkte Wirkung gegen Durchfall.

Banane

Die süße Frucht wird oft gegen Durchfall empfohlen. Sie hat einen hohen Kalium-Anteil und ist daher hilfreich beim Ausgleich des Elektrolythaushaltes. Bei empfindlichen Personen führen Bananen allerdings schnell zu Blähungen und eventuell zu erneutem Durchfall.

Reisschleim

Elektrolyt-Reisschleim gibt es fertig zum Anrühren mit Wasser in der Drogerie oder Apotheke zu kaufen. Dieses Hausmittel ist schon bei Babys einsetzbar und gut zum schonenden Kostaufbau geeignet.

Hefe

Kapseln mit Hefekulturen gibt es ebenfalls in der Apotheke. Die Hefepilze schützen die Darmwand, binden Giftstoffe und Krankheitserreger und führen zu einer schnellen Ausscheidung derselben.